Schmerzhaft

Verrenkungen, Wunden & Co.

Nicht immer gehen Stürze glimpflich aus. Vor allem beim Biken ohne Helm enden viele unfreiwillige Abstiege mit einer Gehirnerschütterung. Hier erfahren Sie, was dann zu tun ist.

 
Verrenkungen
Wunden
Gehirnerschütterung
Ursachen Durch Gewalteinwirkung wie Sturz oder Tritt Gewalteinwirkung wie Schlag, Schnitt oder Sturz Gewalteinwirkung wie Schlag, Sturz oder Zusammenprall
Symptome Kniescheibe oder Oberarmkopf sind aus ihrer normalen Position gerutscht, verbleiben dort oder springen spontan Kniescheibe oder Oberarmkopf sind aus ihrer normalen Position gerutscht, verbleiben dort oder springen spontan wieder zurück. Heftige Schmerzen sowohl in Ruhe als auch bei Bewegungen Bei Schürfwunden brennender Schmerz und meistens geringe Blutungen. Bei Riss- oder Platzwunden meist starke Blutungen Oft Blässe, Benommenheit, Gleichgewichtsprobleme, Übelkeit und Erbrechen. Oft nur ungenaue oder fehlende Erinnerung an den Unfallhergang *
Soforthilfe Unverzüglich die Aktivität einstellen. Bei Verrenkung der Kniescheibe: Gelenk nicht beugen, aber kühlen. Leichten Druckverband nur anlegen, wenn die Kniescheibe in ihre Ausgangsposition zurückgesprungen ist. Bei Verrenkung der Schulter: Notarzt rufen oder den Verletzten möglichst liegend zum Arzt bringen. Arm entlasten, keinesfalls frei herabhängen lassen Schmutz außerhalb der Wunde mit nassem Schwamm oder Tuch abwischen. Wunde selbst nicht mit hartem Duschstrahl ausspülen - Schmutzteilchen könnten tiefer eindringen und eine Entzündung begünstigen. Schürfungen desinfizieren! Bei Platz- und Risswunden sterile Mullkompresse auflegen und mit einer elastischen Binde verbinden. Große, klaffende Wunden mit Klammerpflaster zusammenziehen und mit sterilem Druckverband großflächig umwickeln Beruhigend auf den Verletzten einwirken und ggf. Wunden versorgen. Der Betroffene darf sich keinesfalls weiter betätigen - Lebensgefahr! Stattdessen bis zum Transport ins Krankenhaus mit etwas erhöhtem Oberkörper lagern. Leicht zugedecken!
Besonderes In jedem Fall einen Arzt aufsuchen. Niemals dürfen Laien das Gelenk wieder einrenken Impfpass überprüfen - besteht Schutz vor Wundstarrkrampf (Tetanus)? Mit Riss- und Platzwunden, die größer als einen Zentimeter sind, zum Arzt gehen Bei Übelkeit in stabile Seitenlage bringen. Bei Blutung oder Austreten einer hellen Flüssigkeit aus Mund, Nase oder Ohren: Verdacht auf Schädelbasisbruch - sofort einen Notarzt rufen!

* Der Gehirnerschütterungs-Test:

Test 1: Zeigefinger langsam vor den Augen des Verletzten hin- und herbewegen. Die Augen müssen dem Finger folgen können.

Test 2: Auf Lichteinfall müssen beide Pupillen gleichermaßen mit einer Verengung reagieren. Dazu abwechselnd ein Auge mit der Hand abdunkeln und diese wieder wegnehmen - jetzt muss sich die Pupille sofort verengen. Zusätzliches Merkmal: Pulsfrequenz und Blutdruck sinken ab.