Schutz vor Sonnenbrand und Hautkrebs

Die Sonne sorgt für die von vielen Menschen so begehrte Sonnenbräune der Haut. Außerdem sorgt die Sonne für ein besseres Allgemeinbefinden und hat viele weitere positive Effekte. Jedoch steht das ausgiebige, ungeschützte Sonnenbaden im Zusammenhang mit ernsthaften Erkrankungen, weshalb die Verwendung eines hochwertigen Sonnenschutzes unerlässlich ist, um die Haut gesund und attraktiv zu erhalten.

Die Haut vergisst keinen Sonnenstrahl

Insbesondere die bräunenden UVB-Strahlen der Sonne können erhebliche Hautschäden verursachen. Mit nur 0,5 Prozent Anteil an der Gesamtstrahlung ist UVB nach wissenschaftlichen Untersuchungen zu über 80 Prozent an der Entstehung von Hautkrebs beteiligt. Eine Hautbräune ohne Sonnenschutz kann also eine Schädigung der Hautzellen nach sich ziehen:

  1. Die Erbsubstanz der Hautzellen nimmt UVB-Strahlung auf.
  2. Hierbei verkleben aufeinanderfolgende Bausteine der Erbsubstanz.
  3. Bei Zellteilungen kann die Erbinformation dann nicht mehr korrekt weitergegeben werden.
  4. Die Zelle entartet.

An menschlicher Haut ist festgestellt worden, dass diese Schäden bereits entstehen, bevor sich die Haut in der Sonne rötet. Daher sollten auch leichte Sonnenbrände unbedingt vermieden werden! Dies gilt besonders für die noch empfindliche Kinderhaut. Schon ein starker Sonnenbrand vermag die Haut nachhaltig zu schädigen.

Empfehlung:

Den größtmöglichen Schutz vor Sonnenbrand und Hautkrebs bieten folgende Maßnahmen:

  • Kleidung:
    Am besten langärmelige, luftige Kleidung tragen, Hüte und Caps wenn möglich mit Nackenschutz verwenden, Sonnenbrille nicht vergessen.
  • Verhalten:
    Zwischen 11 und 15 Uhr ist die Strahlungsintensität am stärksten – dann möglichst im Schatten (Haus) aufhalten. Achtung: Bäume, z.B. Palmen bieten keinen ausreichenden Sonnenschutz – hier ist zusätzlich ein Sonnenschutzmittel nötig.
  • Sonnenschutzmittel:
    Achten Sie auf einen ausreichenden Lichtschutzfaktor. Tragen Sie das Sonnenschutzmittel auf alle unbedeckten Hautstellen (Ohren, Nacken, Hände, Füße nicht vergessen) auf. Besonders empfehlenswert sind Sonnenschutzmittel, die zusätzlich zum UV-Schutz einen aktiven Regenerations-Wirkstoff enthalten, der bereits entstandenen Schäden in der Haut entgegenwirkt.

Quelle: Ladival.de

Individueller Sonnenschutz am jeden Ort:

Die Ladival® Sun Guide

Der Ladival® Sun Guide bestimmt Ihr ganz persönliches Hautprofil und errechnet Ihren individuellen Lichtschutzfaktor.

Laden Sie jetzt die App in iTunes herunter