Den Rücken stärken

Rückenschmerzen sind mittlerweile die häufigsten Schmerzen überhaupt - noch vor Kopfschmerzen. Die Ursachen dafür sind zu großen Teilen unsere heutige Lebensweise: zu wenig Bewegung, zu viel Sitzen, zu wenig Reize für die Rückenmuskulatur.

Tipps für den Rücken – auch wenn es weh tut

In unseren bewegungsarmen Alltag sollten immer wieder kleine Highlights eingebaut werden.

  • Statt Schonung mehr Bewegung
  • Dehnen, Strecken und leicht Belasten
  • Alltagssituationen für Bewegung ausnutzen

 

Achtung:

Vermeidung ist die natürliche Reaktion auf Schmerz. Sie führt zu noch weniger Bewegung und Betätigung. Gelenke „rosten“ ein und die Schmerzen können dadurch chronisch werden.

 

Tipp Nr. 1

Rückenpflege im Alltag

Gehen ist die einfachste und beste Trainingseinheit für den Rücken. Gelegenheiten, etwas mehr und etwas häufiger zu Fuß unterwegs zu sein, gibt es mehr als man denkt:

  • Bei Einkäufen oder Besorgungen auf das Auto verzichten
  • Treppen statt Rolltreppen oder Aufzüge benutzen
  • In der Mittagspause oder am Feierabend ein paar Runden drehen
  • Spaziergänge und Wanderungen am Wochenende

 

Tipp Nr. 2

Rückentraining im Büro

Die meisten Menschen arbeiten heutzutage im Büro – also sitzend, stundenlang und ohne Bewegungsausgleich. Schlecht für den Rücken, aber mit ein bisschen Fantasie kann man dem Alltagstrott im Büro auch leicht entgegen wirken:

  • Sitzposition oft verändern, öfter aufstehen, beispielsweise beim Telefonieren
  • Auf die Stuhlkante setzen, die Füße schulterbreit nebeneinander. Mit den Händen zwischen den Beinen die Fersen umfassen und den Oberkörper nach vorne und nach unten dehnen.
  • Einmal pro Stunde aufstehen, auf die Zehenspitzen stellen und die Arme parallel und gestreckt so weit wie möglich nach oben führen
  • Auf die Stuhlkante setzen, den Oberkörper leicht nach vorne gewinkelt und mit den Armen imaginäre Klimmzüge machen.

 

Tipp Nr. 3

Rückentraining immer und überall

  • Ruckartige oder schnelle Bewegungen mit dem Rücken vermeiden
  • Bei Gartenarbeit oder ähnlichem immer in der Hocke und mit geradem Rücken arbeiten

Bei Gartenarbeit oder bei Lasten oder Gewichte vom Boden aufheben, immer in der Hocke und mit geradem Rücken arbeiten

 

 

Ihre Tipps für den Rücken – als Poster für den Alltag

Viele dieser Tipps – und noch einige mehr – hat die Firma ratiopharm für Sie auf einem informativen und aktivierenden Poster zusammengestellt. Mit vielen praktischen Hilfestellungen, die sich mühelos in den Alltag integrieren lassen.

 

 

 

 

 

Unsere Angebote zum Thema

Diclofenac-ratiopharm® Gel
30% gespart*
5.80 EUR
150 G
statt: 8.28 €
3,87 € pro 100 g
Produktinfos

Diclofenac-ratiopharm® Gel

PZN: 8510427
150 G
5.80 EUR
statt: 8.28 €
Hersteller: ratiopharm
3,87 € pro 100 g
30% gespart*

Zusatzinformationen

Zieht schnell ein und sorgt für rasche Linderung bei Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen des Bewegungsapparates. 1 g Gel enthält 10 mg Diclofenac-Natrium. Anwendungsgebiete: Schmerzen, Entzündungen, Fieber u. Ä., Rheumatismus. Pflichttext Diclofenac-ratiopharm® Schmerzpflaster 140 mg wirkstoffhaltiges Pflaster Diclofenac-ratiopharm® Gel Wirkstoff: Diclofenac-Natrium. Anwendungsgebiete: Örtliche symptomatische Behandlung von Schmerzen bei akuten Zerrungen, Verstauchungen oder Prellungen infolge stumpfer Gliedmaßenverletzungen, z. B. Sportverletzungen. Bei Beschwerden, die länger als 3 Tage anhalten, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Warnhinweise: Schmerzpflaster enthält Butylhydroxytoluol und Propylenglycol. Gel enthält Propylenglycol! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: 1/11.
Zur Themenseite